Mach's mit Pellets!

Leckortung

Zur Leckortung setzen wir folgende Verfahren und Messtechniken ein:

  • Video-Endoskopie
  • Infrarot-Thermografie
  • Feuchtigkeitsmessungen
  • Rohrverlaufsmessungen
  • Gasspürverfahren
  • Farbkamera mit Aufzeichnung
  • Mikrowellen-Feuchtigkeitsmessung
  • Mikrowellen-Endoskopie
  • Akustische Leckortung
  • Elektronische Druckmessung mit Diagramm
  • Geruchsneutralisation
  • Ultraschalldurchflussmessung



Mit Endoskopie können bei laufender Anlage Schäden erkannt werden. Das Untersuchen auf Risse und Korrosion ermöglicht, Problemstellen rechtzeitig zu lokalisieren. In unserem Bildbeispiel sehen Sie oben eine inkrustierte Trinkwasserleitung, in der Mitte einen Rohrbogen mit zwei Übergängen und unten eine Kaltwasserleitung mit Erosionskorrosion. Dies sind nur drei Beispiele für die vielfältigen Schäden, die wir für Sie aufspüren können. Zögern Sie nicht und fragen Sie unverbindlich bei uns an.

Ein weiteres besonders schonendes Verfahren zur zerstörungsfreien Leckortung ist die Infrarot-Thermografie. Hierbei messen wir mithilfe unserer Thermografiekameras selbst geringste Unterschiede in den Oberflächentemperaturen und werten die Ergebnisse aus. Die Leckstelle kann dadurch auf wenige Zentimeter genau lokalisiert werden.